Wer führt die Umfrage durch?

Landkreis Stendal

in Zusammenarbeit mit Studierenden
der Angewandten Kindheitswissenschaften
der Hochschule Magdeburg-Stendal

Aktuelle Umfrage zur Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen!

Vielen Dank allen Kindern und Jugendlichen, die sich an der Umfrage beteiligt haben!!!

Wir haben sehr viele Antworten von Euch bekommen, die wir derzeit auswerten.
Der Jugendhilfeausschuss des Landkreises wird Eure Wünsche und in die Jugendhilfeplanung einfließen lassen. 

 

Mach mit! - Aktion                            
des Landkreises Stendal
zu Euren
 
Freizeitwünschen und -interessen!!


Wer kann teilnehmen und wann?
Kinder und Jugendliche von 7 bis 26 Jahren, die im Landkreis Stendal leben, können vom 14.05. bis 05.06.2015 an einer Umfrage teinehmen. Es geht darum, was sie sich für Freizeitangebote wünschen.

Wo?
Die Umfrage wird ab dem 26.05.2015 an 14 Schulen und 4 Kinder- und Jugendeinrichtungen im Landkreis durchgeführt. Ab dem 14.05. kann die Umfrage aber auch online aufgerufen werden.

Was?
Es wird gefragt,

- welche Freizeitangebote sich Kinder und Jugendliche wünschen
- wo diese Freizeitangebote sein sollten
- wo der oder die Teilnehmende wohnt und wo sie ihre Freizeit verbringt
- ob sie zum Beispiel in einen Jugendklub gehen und wie sie dorthin gelangen
- welche Gründe es womöglich gibt, dass sie bestimmte Freizeitangebote nicht nutzen (können)
- welche Interessengebiete sie haben

Wie?
Gib die Internetadresse https://www.soscisurvey.de/lebe-deine-freizeit/ in Deinen Browser ein oder scanne den nebenstehenden QR-Code, dann gelangst Du direkt zur Umfrage.

Was geschieht mit den Daten und den Informationen?
Die Daten werden von Studierenden der Angewandten Kindheitswissenschaften der Hochschule Magdeburg-Stendal gezählt und ausgewertet. Diese Informationen werden dem Landkreis Stendal für die Jugendhilfeplanung zur Verfügung gestellt. Eine weitere Verwendung, zum Beispiel zu Forschungszwecken der Hochschule Magdeburg-Stendal, müssen mit dem Jugendhilfeausschuss des Landkreises Stendal abtgestimmt werden. Die Teilnahme ist anonym. Rückschlüsse auf einzelne Personen können nicht gezogen werden.
 
Was ist Jugendhilfeplanung?
Die Jugendhilfeplanung ist ein laufender Prozess zur Gestaltung und Verbesserung des Aufwachsens von Kindern und Jugendlichen bis 26. Diese wird vom Jugendamt durchgeführt, das sich aus dem Jugendhilfeausschuss und der Verwaltung zusammensetzt ("Zweigliedrigkeit" des Jugendamtes). Im Jugendhilfeausschuss wirken öffentliche und freie Trägereinrichtungen der Jugendhilfe mit und Mitglieder der politischen Fraktionen im Kreistag.
Zu den Pflichten der Jugendhilfeplanung gehört aber auch, die Kinder und Jugendlichen zu beteiligen, ihre Interessen und Bedürfnisse herauszubekommen und zu berücksichtigen.
Mit den Umfrageergebnissen können sie viel besser einschätzen, ob die vorhandenen Angebote für die Freizeitgestaltung von Kindern und Jugendlichen zeitgemäß und bedarfsgerecht sind. Und so können auch Veränderungen möglich werden.