Kontakt:

KinderStärken e.V.

Tel.: 0 3931 – 2187 48 - 72 oder -78;
E-Mail: pfd-stendal(at)kinderstaerken-ev.de

Postanschrift
KinderStärken e.V.
Hochschule Magdeburg-Stendal
Osterburger Str. 25
39576 Hansestadt Stendal

Landkreis Stendal fördert Demokratie

Der Begleitausschuss der Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Stendal ist ein Zusammenschluss von insgesamt 16 Personen aus Vereinen, Initiativen, Jugendforum, Fraktionen des Kreistages sowie der Kreisverwaltung. Wir werden unterstützt vom Landkreis Stendal und dem Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert und von KinderStärken e.V. koordiniert und umgesetzt wird. Wir setzen uns für die Stärkung von Demokratie und Vielfalt im Landkreis Stendal ein und  unterstützen alle, die hieran mitwirken wollen.

Bitte beachten Sie! Aufgrund des vorläufigen Bundeshaushaltes, muss zunächst eine anteilige Ausschreibung bis zum 30.05.2018 erfolgen. Vorbehaltlich der Bereitstellung weiterer Bundesmittel gibt es eine zusätzliche Ausschreibung bzw. Aufstockung der Mittel. 

Antrag beim Begleitausschuss

  • Bis zu 800€ können Einzelpersonen, Initiativen und Vereine ab dem 15.1.2018 beantragen. Hierfür stehen bis zum 18.5.2017 insgesamt 4000€ zur Verfügung.
  • Zwischen 800€ bis 3000€ können Vereine mit „ordentlicher Geschäftsführung“ beantragen. Hierfür stehen bis zum 30.5.2018 insgesamt 16.000€ zur Verfügung. In Ausnahmefällen kann der Begleitausschuss über 3000€ sowie Aktionen außerhalb der gesetzten Fristen bewilligen. Es gilt folgende Bewerbungsfrist: 15.01.2018 - 28.02.2018.
  • Der Umsetzungszeitraum liegt zunächst zwischen dem 01.04.2018 – 30.5.2018 und kann verlängert werden, insofern weitere Bundesmittel bewilligt werden. Näheres regelt das Antragsformular.
  • Genauere Informationen entnehmen Sie gerne dem Förderhinweise.

Unterstützung und Beratung

Was immer Sie vorhaben, wir beraten Sie gerne! Melden Sie sich jederzeit. 

Formulare und Hinweise  

Liken Sie uns auf Facebook, um sich zu vernetzen und Neuigkeiten zu erfahren! www.facebook.com/demokratiestendal/

Bitte beachten Sie! Es besteht kein Anspruch auf Erhalt der Mittel. Ihre Anfragen werden geprüft und auf Grundlage der Projektziele und gemäß der Richtlinien des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ bewertet und entschieden.

Hintergrund des Projektes "Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Stendal":
Der Landkreis Stendal wird langfristig und umfassend daran arbeiten, Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in der Region zu verhindern, eine Kultur der Vielfalt und Demokratie im Landkreis zu stärken sowie Teilhabe und Mitbestimmung aller Bevölkerungsgruppen zu optimieren. Dafür beteiligt sich der Landkreis in den kommenden fünf Jahren am Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv  gegen  Rechtsextremismus,  Gewalt  und Menschenfeindlichkeit“, welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.

Hinweis: Die Veröffentlichungen stellen keine Meinungsäußerung des BMFSFJ und es BAFzA dar. Für inhaltliche Aussagen tragen die Autor*innen die Verantwortung.

Jugendforum-Camp „JUFOCA“ vom 17.11. – 19.11.2017 in Klietz

J U F O C A  steht für „Jugendforum-Camp“.

Du bist zwischen 12 und 27 Jahre alt und kommst aus Stendal oder dem Landkreis Stendal? Du hast Lust, Dich für Demokratie und Vielfalt im Landkreis einzusetzen, mit Projekten und Aktionen? Dann bist Du beim JUFOCA genau richtig!

Du kannst neue Leute kennenlernen. Es wird tolle Workshops geben, Freizeit und einiges mehr. Dich erwartet z. B. Special Guest Poetry Slammer Sami El, der mit Dir zusammen einen Poetry Slam gestalten wird. Wir werden gemeinsam schauen, was im Jahr 2017 stattgefunden hat und wie es 2018 weitergehen kann.
Das Camp ist für Dich kostenlos. Beginn am Freitag, den 17.11.2017 um 17.00 Uhr in Klietz, Ende am Sonntag, den 19.11.2017 ca. 14.00 Uhr.
Sei schnell! Die Plätze sind begrenzt!
 Bei Interesse und Fragen melde Dich bis zum 15.10.2017 unter demme(at)kinderstaerken-ev.de oder mobil 01577/3011883 (auch WhatsApp).

Veranstalter: KinderStärken e. V., Stendal

Ansprechpersonen: Anja Demme und Maria Burkhardt; Tel. 03931/2187 3847

Durch Anklicken des Flyers kann dieser als PDF heruntergeladen werden.

2. Runde Demokratieförderung 2017

Nachdem schon acht Demokratie-Projekte im Landkreis Stendal bewilligt wurden, geht nun ein neuer Aufruf in die 2. Runde: Vereine können Förderungen für Demokratie-Projekte für ein demokratisches, gewaltfreies, weltoffenes Miteinander im Landkreis zwischen 500,-€ und 3000,-€ beantragen. Hierfür stehen in der 2. Runde noch 6.390,-€ zur Verfügung. Achten Sie bitte auf die Bewerbungsfrist bis zum 17.5.2017. Nutzen Sie hierfür das ANTRAGSFORMULAR BIS 3000,-€

Im Ausnahmefall können Projekte mit besonderen Bedarfen bis zu 5000,-€ beantragen. Achten Sie bitte auf die Bewerbungsfrist bis zum 17.5.2017. Nutzen Sie hierfür das FORMULAR BIS 5000,-€

Wenn Sie selber Aktionen umsetzen und bspw. Begegnungsfeste, Fortbildungen, Lesungen, Filme, Theaterstücke u.v.m. organisieren (lassen) möchten, dann nutzen Sie die Möglichkeiten des Projektes. Genauere Informationen entnehmen Sie gerne dem MITTELAUFRUF oder wenden sich direkt an KinderStärken e.V. als Fachstelle.

Bewilligte Aktionen und Projekte zur Stärkung von Demokratie und Vielfalt im Landkreis Stendal 2017 können starten! - Die Pressemitteilung dazu finden sie HIER.

Was immer Sie vorhaben, wir beraten Sie gerne! Melden Sie sich jederzeit. 

Hier finden Sie nochmal alle Anhänge im Überblick:

Liken Sie uns auf Facebook, um sich zu vernetzen und Neuigkeiten zu erfahren! www.facebook.com/demokratiestendal/

Bitte beachten Sie! Es besteht kein Anspruch auf Erhalt der Mittel. Ihre Anfragen werden geprüft und auf Grundlage der Projektziele und gemäß der Richtlinien des Bundesprogrammes „Demokratie leben!“ bewertet und entschieden.

Hintergrund des Projektes "Partnerschaft für Demokratie im Landkreis Stendal":
Der Landkreis Stendal wird langfristig und umfassend daran arbeiten, Menschenfeindlichkeit und Rechtsextremismus in der Region zu verhindern, eine Kultur der Vielfalt und Demokratie im Landkreis zu stärken sowie Teilhabe und Mitbestimmung aller Bevölkerungsgruppen zu optimieren. Dafür beteiligt sich der Landkreis in den kommenden fünf Jahren am Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv  gegen  Rechtsextremismus,  Gewalt  und Menschenfeindlichkeit“ welches vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert wird.